Kundenstimmen

Sabine Altmann

Geschäftsleitung

Wagner & Co

Sabine Altmann

Geschäftsleitung

Wagner & Co

»In schwierigen Zeiten war mir K&N eine wertvolle Hilfe beim Umgang mit den Themen Interessenausgleich, Sozialplan, Teilzeit- und Betriebsvereinbarung. Dafür sage ich danke.«

Stephanie Dickes

Senior Vice President

Allianz Deutschland AG

Stephanie Dickes

Senior Vice President

Allianz Deutschland AG

»Die gemeinsame Zusammenarbeit mit Königswieser Network hat uns in kurzer Zeit deutlich nach vorne gebracht.«

»Bei der Neuausrichtung eines Fachbereichs zum strategischen Partner des Managements für Personalentwicklung und Change Management ist es mit K&N gelungen, eine enorme Dynamik zu entfalten, die förmlich spürbar wurde. Insbesondere innovative Formate und Instrumente, die echten Dialog und Auseinandersetzung in großer Runde fördern, haben sowohl uns als Führungskräfte wie auch die Mitarbeiterinnnen und Mitarbeiter begeistert.«

Dieter Mehlich

Ehemaliger Vorstandsvorsitzender

Kasseler Sparkasse

Dieter Mehlich

Ehemaliger Vorstandsvorsitzender

Kasseler Sparkasse

»Alle, die mit dem Projekt ›Führung im Wandel‹ in Verbindung gekommen sind, sind begeistert.«

»Nun liegt es an uns im Vorstand, immer wieder daran zu erinnern, unsere neue Führungskultur in der Praxis zu leben.«

Heinz Gottwick

Director Global Communications

Commercial Vehicles Daimler AG

Heinz Gottwick

Director Global Communications

Commercial Vehicles Daimler AG

»Der spannende „Königswieseransatz“ hat mir geholfen aus einer „vergessenen“ Mannschaft eine Winnermannschaft zu machen.«

»Ausgezeichnete Instrumente, wie z. B. die Systemdiagnose zu Beginn des Changeprozesses haben blockierendes, unausgesprochenes bewusst, besprechbar und dann lösbar gemacht. Die ausgeprägte Fokussierung darauf, dass ich als Führungskraft den Bereich erfolgreich mache, und wir insgesamt die Kultur verändern wollen unterscheidet den Veränderungsprozess wesentlich von anderen. Man braucht nur Mut um diesen Ansatz zu wählen, aber der Weg ist außergewöhnlich! Er hat eine andere Qualität als andere Beratungen, die ich kenne.
Der Ansatz ist ein anderer Zugang zu Problemlösungen. Ein Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg.
Ohne zu übertreiben kann ich sagen, dass – durch unsere Zusammenarbeit – auch mein eigenes Leben noch lebenswerter, sinngeladener wurde.«

Dr. Herbert Stein

former Managing Director

Chemicals Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH

Dr. Herbert Stein

former Managing Director

Chemicals Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH

»Zu Beginn des Projektes war uns klar: Eine ›klassische Beratung‹ wird das wohl nicht! Aber was würde es werden?«

»Zeitintensiv war es, viele Mitarbeiter waren beteiligt, die Lösungen waren für uns zunächst noch nicht sichtbar. Im weiten Teil ist das Projekt stark in Fahrt gekommen und wir konnten die Ernte der intensiven Arbeit einfahren. Wir haben ein stabiles Fundament für die notwendigen Veränderungen gelegt.«

Dr. Franz-Josef Renneke

Werksleitung

Bayer Schering Pharma Bergkamen

Dr. Franz-Josef Renneke

Werksleitung

Bayer Schering Pharma Bergkamen

»Die Mitarbeiter fordern die nachhaltige Fortsetzung des erlernten Ansatzes. Mehr kann man sich wirklich nicht wünschen!«

»Am Anfang unseres 2-jährigen Changeprojektes mit K&N, in dem es um massive Einschnitte und radikalen Umbau des Werkes ging, haben wir uns nicht träumen lassen, welche Effekte das Projekt haben würde.
Jetzt, 2 Jahre nach dem Beenden ihrer externen Begleitung, stellen wir nicht nur wieder Leute ein, sondern wir haben den Komplementäransatz, die ’Königswieser-Methode‘, verinnerlicht und leben sie weiter: z. B. die Reflexionsschleifen, die Sounding boards, werden bis zur Shopfloorebene praktiziert. Die Prozessorientierung ist weitgehend umgesetzt, die Mitarbeiter drängeln sich, bei Verbesserungen mitzumachen. Sie fordern die nachhaltige Fortsetzung des erlernten Ansatzes. Mehr kann man sich wirklich nicht wünschen!«

Andrea Artner

Personalentwicklung

Buchhaltungsagentur des Bundes

Andrea Artner

Personalentwicklung

Buchhaltungsagentur des Bundes

»Die letzten zwei Jahre mit dem Entwicklungsprojekt und der Begleitung von K&N waren absolut spannend.«

»Für unser Unternehmen und mich als Person. Wir haben unsere Stärken und Schwächen reflektiert und mit den Mitarbeitern gemeinsam die Probleme gelöst. Wir haben uns von einer sehr schwierigen Kultur in die Richtung einer lernenden Kooperationskultur gewandelt. Ich kam von einer Sachbearbeitertätigkeit und bin jetzt Personalentwicklerin. Ich bin dankbar für das Vertrauen, die Projektleitung bekommen zu haben.«

Dr. Ingo Ortmann

Betriebsleiter Production Unit B

Bayer Schering Pharma AG

Dr. Ingo Ortmann

Betriebsleiter Production Unit B

Bayer Schering Pharma AG

»Ich habe nach Beenden des Changeprozesses mit K&N das Projekt weitergeführt.«

»Der komplementäre Ansatz ist einfach genial. Dadurch, dass man die verschiedenen, oft widerstreitenden Know-how Träger in einem Boot hat, ist man sozusagen immer am richtigen Weg. Die komplementäre Methode, inhaltliche Probleme zu lösen und gleichzeitig die Beziehungs- und Kulturthemen zu bearbeiten, ist nicht zu toppen.Wir haben damit seit Jahren einen Riesenerfolg.«

Dr. Franz Gasselsberger

Vorstandsvorsitzender

Österreichische Oberbank

Dr. Franz Gasselsberger

Vorstandsvorsitzender

Österreichische Oberbank

»Im Zuge der Systemdiagnose ist es den Beratern von K&N von Anfang an gelungen, die Beteiligten zu elektrisieren und zu stimulieren und der Organisation bis hinauf in den Vorstand einen Spiegel vorzuhalten.«

»Dass ich diese radikale Kritik akzeptieren kann, damit haben die Mitarbeiter vorerst nicht gerechnet. Dieses positive, aktive Umgehen mit der Systemdiagnose war der Schlüssel zum Erfolg dieses Projekts. Damit war die Glaubwürdigkeit des Projekts hergestellt – und das Vertrauen, dass es sich dabei nicht um irgendeine Kampagne, sondern um den Weg zu einer klaren Positionierung unseres Hauses handelt.«

Dr. Jens Walla

Vice President

TRB Airbus Deutschland GmbH

Dr. Jens Walla

Vice President

TRB Airbus Deutschland GmbH

»Der Führungskreis, den ich übernommen habe, ist in dieser Konstellation vergleichbar mit dem Verhältnis alter Ehepaare…«

»…über die Zeit sind Empfindlichkeiten entstanden, Konkurrenzen und atmosphärische Störungen, die verhindern, dass man effizient miteinander auf ein gutes Gesamtergebnis hinarbeitet. Jeder hat seinen speziellen Führungsstil und verzeiht dem anderen sein Andersein nicht. Wenn man nicht aus der Diversität der Kräfte des Teams Nutzen schöpft, kann sich kein Gesamtteam bilden. Und so habe ich zusammen mit Königswieser & Network das Teamentwicklungsprojekt begonnen, um die Mitarbeiter neu zusammenzuführen.«

Katja Busch

Abteilungsleiterin Strategisches Personalmanagement

Kasseler Sparkasse

Katja Busch

Abteilungsleiterin Strategisches Personalmanagement

Kasseler Sparkasse

»Ich bin begeistert von der neuen Dynamik. Ich habe methodisch viel dazugelernt.«

»Vor allem habe ich erfahren, was passiert, wenn man Menschen einen Kick gibt, sodass diese sich zu einer sinnerfüllten Mitgestaltung ihres Arbeitszusammenhangs aufmachen. Ich werde diese Methode in weitere Bereiche und Gruppierungen hineintragen, für mich ist das ‘ein Mittel und Weg, mit Hilfe hoch motivierter Potenzialträger eine starke Mitarbeiterbindung zu erreichen.«

Dr. Klaus-Jürgen Schmieder

Mitglied des Aufsichtsrats

Altana AG

Dr. Klaus-Jürgen Schmieder

Mitglied des Aufsichtsrats

Altana AG

»Wir haben in Zusammenarbeit mit K&N für und auf einer großen Unternehmenskonferenz die Strategie der Messer Gruppe neu ausgerichtet.«

»Dabei war Königswieser & Network ein wertvoller, kenntnisreicher und sensibler Gesprächspartner für die Geschäftsführung.«